News / Galerie

Bericht Hochwasser und Eis-Einsatz im Februar 2021

 

Eine Arbeit von Seltenheitscharakter stand Anfang Februar für die Kameraden vom KYD an.

Zunächst machte das Hochwasser den Schiffseignern ein wenig zu schaffen. Beim Pegel von über 8m musste der Steg zusätzlich umfangreich gesichert werden. Wenige Zentimeter fehlten noch bis die Versorgungsstraße geflutet worden wäre, weite Teile des Campingplatzes standen bereits unter Wasser. Unsere Freunde vom Motor-Yacht-Club Düsseldorf waren bereits vom Festland abgeschnitten, konnten ihren Steg nur per Boots-Shuttle-Service erreichen.

Am Sonntag, 7. Februar erreichte uns dann Tief Tristan und begrüßte uns mit den ersten Schneemassen. Viele Treppenstufen runter zum Steg konnten wir wegen des Hochwassers nicht „rutschen“, als die Mitglieder des KYD ihre Boote und Planen von den Schneemassen befreien kamen.

Tristan brachte zudem Extremtemperaturen nach NRW und auch im Paradieshafen herrschten plötzlich mit nächtlichen -12°C zweistellige Minusgrade.
Die überschwemmte Landzunge des Paradiesstrandes sorgte für regen Wasseraustausch und so fror das Hafenbecken zunächst kaum zu. Das änderte sich schlagartig, als der Pegel zum Ende der Folgewoche rasch sank. Plötzlich verringerte sich die Strömung im Hafen deutlich, während es temperaturmäßig nicht sonderlich wärmer wurde. Am Freitag, 12. Februar wurde Alarm geschlagen: Der Steg lies sich nicht mehr bewegen und war in bis zu 3 cm dickem Eis eingefroren.
Der Pegel sank derweil weiter, so dass die Mitglieder des KYD am Samstag - wie auch am Sonntag -unter Zuhilfenahme mehr oder weniger schweren Gerätes den Steg und Teile des Hafenbeckens von den Eisschollen befreien mussten. Dabei kam auch das Eisbrecher-Schlauchboot eines Stegkameraden zum Einsatz, welcher energisch unter vollem Einsatz vom Steg nicht erreichbare Bereiche des Hafens vom Eis befreite.

 

Abschließend stärkten sich die Mitglieder mit einem corona-konformen Versorgungspaket aus Glühwein & Bratwurst To-Go und gingen voller Eindrücke dieses sicherlich seltenen Ereignisses geschafft nachhause.


+++ Saisonabschluss 2020: Abfahren am 3. Oktober +++
 
Traditionsgemäß begaben sich einige Mitglieder des KYD gemeinsam mit dem 
Yacht Club Graf Spee am 3. Oktober auf ihre festlich geschmückten Boote
und starteten gemeinsam auf dem Wasserweg in Richtung Medienhafen.
Über strahlend schönes Wetter konnten wir uns leider nicht freuen, 
dennoch steuerten viele Bootseigner ihre Yachten von der Flybridge aus
entlang der Rheinpromenade bis hin zur Medienhafen-Kulisse
Dort verschnürten sich die beiden Vereine jeweils in Päckchen zusammen und
verweilten - teils bei Kaffee und Kuchen - ein Stündchen bis zur
abschließenden Ansprache des Yachtclub Graf Spee.
Abschließend ging es für die Kolonne wieder zurück in den Paradieshafen, 
wo der Tag noch
einen schönen Ausklang fand.
Wir danken dem Yachtclub Graf Spee für die gewohnt gute Organisation und den 
schönen Nachmittag.